Online [Free Watch] Full Movie Woodshock (2017)

7. August 2009 || 29.954 Aufrufe
Von

Image Movie Woodshock 2017

Woodshock (2017)

Release : 2017-09-22
Country : United States of America
Language : English
Runtime : 100
Genre : Thriller,Drama


Streaming Movie Woodshock (2017) Online

Synopsis

Watch Woodshock Full Movie Online Free. Movie ‘Woodshock’ was released in 2017-09-22 in genre Thriller,Drama.
Theresa, a haunted young woman spiraling in the wake of profound loss, is torn between her fractured emotional state and the reality-altering effects of a potent cannabinoid drug.

Streaming Movie Woodshock
(2017) Online

Incoming search term :

Watch Woodshock Full Movie Online Free Streaming In HD Quality, watch full Woodshock movie, Watch Woodshock 2017
Online Free Viooz, Watch Woodshock 2017 Online Free, Watch Woodshock 2017 Online Putlocker, film Woodshock
online, Streaming Woodshock 2017 For Free Online, streaming movie Woodshock 2017, Woodshock film trailer,
Woodshock movie trailer, live streaming film Woodshock 2017, Streaming Woodshock 2017 Online Free Megashare,
movie Woodshock streaming, Watch Woodshock 2017 For Free online, film Woodshock 2017 online streaming,
download Woodshock 2017 movie now, movie Woodshock 2017 download, watch full movie Woodshock 2017, trailer
film Woodshock 2017, Watch Woodshock 2017 Online 123movies, Watch Woodshock 2017 Online Free 123movie, Watch
Woodshock 2017 Online Free Putlocker, movie Woodshock 2017 trailer, Watch Woodshock 2017 Online Free
netflix, watch Woodshock film online now, Woodshock 2017 movie streaming, Woodshock 2017 Watch Online, Watch
Woodshock 2017 Online 123movie, download movie Woodshock, Watch Woodshock 2017 Online Free megashare, watch
Woodshock movie now, Watch Woodshock 2017 Online Free hulu, Watch Woodshock 2017 Online Viooz, live streaming
movie Woodshock 2017, Woodshock live streaming film online, movie Woodshock 2017, Watch Woodshock 2017 Online
Megashare.

Verwandte Artikel

Tags:

23 Kommentare Online [Free Watch] Full Movie Woodshock (2017)

  1. Sarah
    18. August 2009 at 19:49

    Am 09. August 2009 geschah ein weiterer tödlicher Motorradunfall auf der A 59, Ausfahrt Marxloh.
    Link: http://www.derwesten.de/nachrichten/im-westen/2009/8/10/news-128658513/detail.html

  2. wildfrosch
    18. August 2009 at 19:52

    Danke für den Hinweis

  3. frank
    25. August 2009 at 14:14

    Ja das ist richtig! Ich bin auch ein großer Motorradfan, aber nicht mehr! Ich habe kein Motorrad mehr …ich bin nur ein Fan! Vielen Dank für den guten Beitrag!

  4. Axel
    24. April 2010 at 20:39

    Ich fahre leidenschaftlich gern meine R6. Es ist nicht irgendein Hobby für mich, es ist Erfüllung. Gerade darum hoffe ich, dass ich niemals auf diesen Seiten auftauche. Darum finde ich dieses Projekt hier super! Auch wenn es etwas makaber erscheinen mag, Tote zu sammeln wie Briefmarken, man kann doch aus fast jedem Unfall etwas lernen. Denn mag auch die *juristische* Schuld nicht immer beim Motorradfahrer liegen, *verhindern* kann er den Unfall vermutlich fast immer. Ein paar Regeln, die ich mir gebe: Fahre nie schneller, als du gucken kannst. Erwarte von keinem Autofahrer, dass er dich sieht (einbiegend, überholend, ausscherend aus überholter Kolonne…). Lass dich niemals hetzen oder mitreißen. Gewöhne dich an dein Motorrad. Fahre nur ausgeschlafen und fit. Baue in jede Tour Vollbremsübungen ein (von 100 auf 0 in 40 m). Übe es auch unter verschärften Bedingungen (Nässe, Kurven). Überhole nur, wenn es einen Fluchtweg gibt (insbesondere zwischen zwei LKW kann es eng werden). Und wenn doch ein Aufprall bevorsteht, steh auf und springe ab (das kann man nur immer wieder gedanklich durchspielen). Und sei dankbar für jeden Tag, den du gesund erlebst.

  5. wildfrosch
    25. April 2010 at 17:16

    Danke für diesen Kommentar !!!

  6. MikDD
    10. Mai 2010 at 21:36

    sehe ich auch so! man kann vorsichtig sein und trotzdem ab und an mal am hahn drehen!!! dieser blog hier macht mir das jedes mal wieder auf`s neue deutlich.
    und … so richtig die gummis wegradieren kann man eh am schönsten auf der rennstrecke.
    Grüße bei der Gelegenheit an den Lausitzring 🙂

  7. Tomyx
    8. Juni 2010 at 19:58

    Hallo ,
    ich fahre auch leidenschaftlich gerne meine SC57 ;-)) . Neben der Erfahrung die man bei jedem Ritt sammelt…nutze ich diese informative Seite..denn wenn man zwischen den Zeilen liest was da genau geschehen ist..speichert sich eine solche Situation in unserem genialen menschlichen Gehirn ab..und bei Bedarf klingeln manchmal die Alarmklocken weil man sich an eine gelesene Situation erinnert..man lernt nie aus.Diese Seie ist für mich sehr hilfreich und ich empfehle sie auch immer gerne weiter.
    Gruss
    Thomas S.

  8. bilderberg
    15. Juli 2010 at 21:32

    Glaube bei allen Unfällen die ich hier durchgelesen habe sind männliche Fahrer ist das richtig? hängt das damit zusammen dass es mher männliche Motorradfahrer gibt oder hat das andere Gründe?

    Gruss

  9. wildfrosch
    16. Juli 2010 at 07:51

    Also, es gibt hier auch Berichte mit Motorradfahrerinnen. Da hier aber auch nur ein Bruchteil der Unfälle dokumentiert wird, würde ich die Auswahl nicht als repräsentativ betrachten. So weit ich das beurteilen kann, fahren schon weniger Frauen Motorrad, der prozentuale Anteil der Verunglückten hält sich aber die Waage. Zumal Motorradfahrer/innne oft ja auch nicht die Unfallverursacher sind.

  10. Siggi
    13. Juni 2011 at 03:17

    War heute wieder mal in der Fränkischen Schweiz unterwegs,und kam zu einen Unfall mit einem Motorradfahrer, und Pkw. Der Pkw-fahrer wollte links abbiegen, und übersah halt wie immer den Motorradfahrer. Ob sie es überlebt haben weiß ich nicht, wollte ich auch nicht wissen. Was ich damit schreiben will? Ist doch egal, wie man fährt, wenn ein Autofahrer ein Motorrad übersieht, kann man meistens nicht mehr viel machen, und es kann jeden erwischen, also mache ich mir keine Gedanken, und genieße das fahren, solange es geht, und dreh auch mal richtig am Hahn. Und wenn ich zu Hause bin, hatte ich wieder mal Glück, so einfach ist das. Wenn ich Angst habe beim losfahren es könnte mich ja ein Auto abschießen, dann kann ich gleich daheim bleiben, und brauche nicht mehr zu fahren, also was soll das Gesülze. Wenn`s passiert, dann passiert`s halt.

    Gruß

  11. Sabine
    9. Juli 2011 at 16:19

    Eine gute Seite, und wenn es hilft, auch nur einem Motorradfahrer das Leben zu retten, weil er/ sie bewusster fährt, hat sie schon viel geleistet. Auch wenn ich es bedaure und den Umstand hasse, dass ich auf die Seite aufmerksam wurde, weil mein Cousin gestern verunglückt ist und ich einen Bericht über den Unfall hier gefunden habe. An alle Motorradfahrer/innen: Passt auf euch auf!!!!

  12. Tony Montana
    23. Juli 2011 at 05:58

    Also erst mal Kompliment an den Seitengründer! Ich habe teilweise stundenlang Motorradunfälle analysiert und versucht ein Muster dahinter zu entdecken. Bin natürlich wie erwartet dazu gekommen, dass Linksabbieger, Feldwegkreuzungen, gefährliche Überholmanöver usw… mit Vorsicht beachtet werden sollten.
    Aber: Auch wenn die landläufigen Statistiken was anderes sagen(da geschönt!).
    Besondere Vorsicht bei Rentnern! Frauen! und übermütigen Fahranfängern.
    Wenn man die gefahrenen Kilometer im Jahr und prozentualer Anteil im Straßenverkehr berücksichtigt, dann verursachen Rentner (<5 km/Tag zum Supermarkt, schlechte Sinne, Schulterblick oft nicht möglich) und Frauen(fahren kaum Km, geringerer prozentualer Anteil im Verkehr, bei Unfall Ehemann meist Halter) immens mehr Unfälle als Männer von 25-65! Fahranfänger kommen bei korrekter Unfallstatistik übrigens besser weg.
    Da: Viele Kilometer auf unbekannten Strecken, hoher prozentualer Anteil im Verkehr.
    Trotzdem Vorsicht, vor allem vor tiefer, breiter, härter 3er, GTI Fraktion.
    Die TÜV-Lobby hört das nicht gern: Technische Defekte am Fahrzeug nur <1% Unfallursache
    Zum eigenen Fahren: Immer für andere mitdenken. NIEMALS auf eigene Vorfahrt vertrauen und andere für taub und blind halten! Und natürlich seine Maschine nicht über das eigene Können hinaus bewegen. Rantasten, langsam! PS der Maschine nicht so bedeutend, rechte Hand reguliert derzeitige PS! 34 PS können sogar tödlicher sein, wenn z.B. auf biegen und brechen überholt wird. Jede Jahreszeit hat Tücken (Rollsplitt, Laub, Glätte etc).
    @bilderberg: Wer Motorrad fährt weiß, dass Frauen immer noch die große Ausnahme sind.
    Doch leider neigen sie in Gefahrensituationen zum verkrampfen und können Entfernungen und Geschwindigkeiten (Evolution) schlechter einschätzen, dafür fahren sie aber meist gesitteter, da großen Respekt selbst vor "kleinen" Maschinen.
    So das war jetzt ein kleiner Roman, aber es ist Wichtig die lauernden Gefahren zu kennen, denn natürlich sieht ein 90 Jähriger konzentrationsschwacher Schlapphut Opa vor lauter grauem/ grünem Star fast nichts mehr, aber Autos erkennt er noch grade so… X-( und dessen sollte man sich bewusst sein. In ¾ der Motorradunfälle in D. ist der Dosentreiber schuld.
    Meine Infos stammen aus Unfallstatistiken(UNI-Statistik )und der eigenen Motorraderfahrung (über 10.000km/Jahr). Und natürlich gibt es viele vorbildlich Auto fahrende Rentner und Frauen. Gott segne sie! :-p

  13. Ulrike Hofmann
    15. August 2011 at 18:17

    Montag 15.Aug.2011
    Ich bin keine Motorradfahrerin, fahre einen Doodge ram und habe deshalb eine wirklich gute Übersicht. Gestern fuhr ich auf der B4 Nordhausen. Eine Gruppe Motorradfahrer, überholten vor uns PKw`s an einer Kuppe. Mein Freund und ich unterhielten uns noch wie gefährlich das ist. Der letzte Fahrer in der Gruppe fuhr etwas sinniger. Man muss dazu sagen, die Fahrbahn war auch noch nass vom Regen. Auf der Kuppe, die Pkw`s bremsten ab. Da sahen wir den Motorradfahrer im Graben schwerverletzt liegen. Vielleicht sollten Motorradfahrer eine spezielle Schulung für Unfälle bekommen. Der Schock war natürlich gross. Das erste Gebot ist die Unfallstelle abzusichern. Ich bin aussgestiegen und wollte helfen, man hat aber eher das Gefühl das, daß nicht erwünscht ist. Wir sicherten die Unfallstelle und brachten einen Verbandskasten, sowie eine Decke für den Verletzten, dem es gar nicht gut ging. Es wurde meiner Meinung nach alles falsch gemacht, was man nur falsch machen kann. Dem Verletzten wurde der Helm abgenommen , und bewegt. Eine Frau rannte zu ihm hin und schrie nur hysterisch. Hoffentlich geht es dem Fahrer gut, wir wünschen viel Glück im Unglück.
    Ich wünsche mir, diesen Fahrer hier nicht zu finden.
    An alle liebe Grüsse

  14. wildfrosch
    15. August 2011 at 18:27

    Also das mit dem Helm nicht abnehmen, ist nicht mehr 100% up to date. Hier mal ein Link Erste Hilfe bei Motorradunfällen

  15. Ulrike Hofmann
    15. August 2011 at 18:35

    Die Seite ist wirklich gut. Danke

  16. Jana
    5. November 2011 at 10:31

    @ Toni Montana
    Dich möchte man doch kurz mal ins Klo stecken und ordentlich spülen! Frauen sind häufig schlechte Autofahrerinnen, da gebe ich dir recht. Die Motorradfahrerinnen, die ich kenne, jedoch (mich eingeschlossen) fahren häufig wesentlich vorausschauender als meine männlichen Bikerfreunde und behalten in fiesen Situationen, den kühleren Kopf. Das ist Evolution, du Nase! Frauen sind evolutionär darauf ausgerichtet in Notsituationen klar zu denken, und die Kinder zu retten! Mann macht das Gleiche, nur eben mit Flucht nach vorne, Hormoncocktail und Keule auf des Gegners Mütze. Himmel, die Weiber, die du beschreibst sind doch nur Opfer Ihres Umfeldes, das ihnen einredet, sie könnten es nicht. Selbstzweifel führt nicht unbedingt zu einer unpanischen Fahrweise! Halte dich daher gefälligst in deinen Pauschalurteilen zurück und grüß uns dein hysterisches, dümmliches Frauchen zuhause 🙂

  17. wildfrosch
    5. November 2011 at 11:33

    @Jana
    Wenn du schreibst, dass Frauen häufiger schlechte Autofahrerinnen sind, pauschalisierst du genauso wie „Tony Montana“, nur tust du es mit einem wesentlich aggressiveren Tonfall. Bitte hier sachlich bleiben und keine persönlichen Nettigkeiten austeilen !!!

  18. Tony Motana
    18. November 2011 at 22:18

    Hallo Jana. Ich finde es bemerkenswert wie du es schaffst, in einer so „fiesen Situation“, persönlich zu werden und mein „hysterisches, dümmliches Frauchen zu Hause“ mit einzubeziehen. Damit hast du schon mal einen „kühlen Kopf“ bewiesen. Den ich ja jetzt sowieso habe, nachdem du selbigen ins „Klo gesteckt und ordentlich gespült“ hast. Nun zu deinen „sachlich“ formulierten Thesen: Ich weiß nicht ob du meinen Beitrag gelesen hast, aber dass Frauen weniger aggressiv Motorradfahren, habe ich auch festgestellt. Der Respekt vor dem Grenzbereich und Tempolimits ist ausgeprägter. Vorausschauende Fahrweise ist damit nicht immer gleichzusetzen. Du wirst sicherlich verstehen, dass z.B. ein Rennfahrer mit 300 Sachen vorausschauender fahren kann, als ein Kind mit einem Tretroller. Der Rennfahrer fährt aggressiver und schneller, hat jedoch höher ausgeprägte Fähigkeiten als das Kind mit dem Tretroller. Ist jedoch trotzdem einer höheren Unfallgefahr ausgesetzt. Dies ist nur ein im übertragenen Sinne gemeintes Beispiel, aber ein treffendes. Wer im Grenzbereich fährt, ist einer höheren Unfallgefahr ausgesetzt, da gebe ich dir Recht.
    -Nette Neuinterpretation der anthropologischen Evolutionstheorie: „Das ist Evolution, du Nase! Frauen sind evolutionär darauf ausgerichtet in Notsituationen klar zu denken, und die Kinder zu retten! Mann macht das Gleiche, nur eben mit Flucht nach vorne, Hormoncocktail und Keule auf des Gegners Mütze“ (@JANA).
    Also sind Frauen Die, die in Notsituationen den kühleren Kopf bewahren, einen Säbelzahntiger bekämpfen und die Kinder retten, während Männer in der Ecke hocken und hysterisch schreien?
    Auf welche mir unbekannte Theorie beziehst du dich da? Also sind Männer seit es unsere Vorfahren gibt, stärker (mehr Muskeln), ausdauernder (größeres Herz, Lunge usw.), schneller, mutiger (Testosteron unterdrückt Angst, macht aggressiver, aber auch fair) und größer, damit sie von ihren Frauen beschützt werden konnten? Wohl eher nicht! In Notsituationen waren schon immer Männer zuständig, erst recht wenn es ums Nachwuchs beschützen ging.
    Quelle: Da ich die aktuellen Evolutionstheorien 2010 in der Abiturprüfung hatte, bin ich da noch recht bewandert.
    Zu deiner Aussage, dass “ Frauen eingeredet würde sie könnten es nicht“. Da bin ich ganz anderer Meinung. Es herrscht heute in der BRD eine politisch Korrekte, aggressive ungerechte Genderpolitik,
    die Frauen und Mädchen durch Quoten und Förderungen mehr als genügend unterstützt und mediale Botschaften a la, es gibt keine genetisch begründeten Unterschiede zwischen den Geschlechtern, jeglichen wissenschaftlichen Erkenntnissen trotzt. Sowohl Männer als auch Frauen haben ihre Stärken und Schwächen.
    Zu dem kühlen Kopf bewahren aus dem echten Leben. Lese den Beitrag deiner Vorrednerin durch. „Eine Frau rannte zu dem verletzten Motorradfahrer und schrie nur hysterisch.“ Das kenne ich gut.
    Eine Frau nahm letztens einem jungen Rollerfahrer die Vorfahrt, ihre“ kühle“ Reaktion bestand darin ihn hysterisch anzuschreien. Der ca. 18 jährige Rollerfahrer, der vorher von ihr auf die Hörner genommen wurde, redete mit gebrochenem Arm beruhigend auf sie ein. Ein Beispiel, nicht auf alle Frauen übertragbar, aber ich kann mich nicht an hysterisch schreiende Männer erinnern. Als Fallschirmjäger gab es, aber so einige Ausnahmesituationen. Natürlich gibt es auch hysterische Männer, aber keine Regel ohne Ausnahme. Aber mit meinen 27 Jahren werde ich auf der Uni sicherlich noch einiges dazulernen.
    Ist dir auch schon einmal aufgefallen, dass Frauen immer am gemeinsten zu Frauen sind?
    Meine Freundin (Abitur und Selbstständig) hat sich über deine Beleidigung amüsiert und vermutet, dass ich bei dir einen wunden Punkt getroffen habe. Den Respekt wahren und sachlich bleiben ist immer gut.
    Sorry für meine zweite Romanauflage Wildfrosch, kommt nicht wieder vor 

  19. Wolf Schelbert
    22. Mai 2012 at 12:15

    Hallo,

    ich selbst bin seit vielen Jahren Motorradfahrer und bin bisher noch nie in eine brenzliche Situation gekommen.
    Die Angaben der Polizei nach Unfällen geht fast immer davonaus, dass der Autofahrer den Motorradfahrer übershene hat. Ich denke aber, dass der / die Motorradfahrer einfach zu schnell gefahren sind., Bei normaler Geschwindigkeit hätte der Autofahrer ihn rechtzeitig gesehen. Da aber der Mopedfahrer mit erhöhtem Tempo ankommt, wurde er noch gar nicht wahrgenommen, oder seine Geschwindigkeit unterschätzt. Ich habe mich mit vielen Gleichgesinnten unterhalten, die dies auch als eine der Ursachen dervielen Unfälle sehen.

    Mein RAt an alle Mopedfahrer: lieber nur 100 oder 120 auf der Landstrasse und lieber kleinere Straßen befahren, als auf einer B 286 mit 160 die Kurven genießen!

    Wolf

  20. Peter
    19. Juni 2012 at 09:24

    Was bitte soll Autofahrer hier abschrecken? Sind nicht die meisten Motorradfahrer ebenfalls Autofahrer? Ich finde den Blog wichtig und sehr gut. Aber hütet euch davor eine pauschalierte Schuldzuweisung zu unternehmen. Wir brauchen alle Rücksicht und Vorsicht.

  21. WildFrosch
    19. Juni 2012 at 11:18

    Schuldzuweisung ? Ich versuche hier weitestgehend alle Schuldzuweisungen heraus zulassen und versuche anhand der Polizeimeldungen den Unfallhergang zu dokumentieren. Dies dient zur Veranschaulichung, wie Unfälle passieren und zwar für Autofahrer und Motorradfahrer und ja Motorradfahrer sind meist auch Autofahrer, aber Autofahrer sind nicht zwangsläufig auch Motorradfahrer. Und Autofahrer sind bestimmt nicht erfreut, wenn sie einen Unfall unter Beteiligung eines Motorradfahrers hatten. Vielleicht ist das Wort Abschrecken tatsächlich falsch gewählt, sensibilisieren trifft es vielleicht eher.
    In diesem Sinne „Wir brauchen alle Rücksicht und Vorsicht.“

  22. Beobachter
    23. Juni 2012 at 21:31

    Anwohner beklagen seit Jahren die Motorradraserei in Lauenförde.
    Die zuständigen Behörden lassen die Anwohner alleine und ignorieren dies.

  23. Darius
    10. Juli 2014 at 10:59

    Als Autofahrer ärgert man sich über Motorradfahrer, aber sicherlich ärgern sich viele Motorradfahrer über Autofahrer. Selten Fahre ich Fahrrad und auch da kann man sich Oft nur über Unaufmerksame Autofahrer ärgern. Das kommt sicherlich dadurch das die meisten nur eines Dieser Transportmittel nützen.

Blogverzeichnisse


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Add to Technorati Favorites

Bloggeramt.de

Blogverzeichnis

BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor

blogoscoop

Wikio - Top Blog